13 Januar 2008

Ein echtes Erlebnis...

war der gestrige Besuch bei Peppino!

Die Fabrik selbst ist ziemlich unscheinbar, aber aufgrund des großen Schildes dennoch nicht zu übersehen. Schon im Eingangsbereich gibt's viel zu sehen, wenn auch noch keine Stoffe:

Linker Hand sieht man eine Treppe, dort geht's hoch in die "heiligen Hallen", also in die Bereiche, wo gearbeitet wird.

Das ist der vordere Verkaufsraum, gaaaaaanz gefährliches Terrain, da hängen so schöne Sachen... *seufz* Meine Freundin Ilo und ich konnten nicht widerstehen und mußten was mitnehmen - sie einen Rock und ein Kleid, ich eine Hose und eine Bluse für Timea (sooooo süß), dazu passend Kniestrümpfe und eine Strumpfhose. Und mein Highlight waren die Stoppersocken mit der Vollgummisohle, die gibt's sonst nur beim dm und da auch nur bis Gr. 26. Hier habe ich sie sogar bis zur Erwachsenengröße gefunden! Da mußten direkt welche mit, sowohl für meine große Hausschuhmuffeline als auch für die Lütte, weil die einfach praktisch sind. Für mich gab's ein paar Stulpen, damit ich immer warme Füße hab. Elke hat auch was gekauft... *lach*


Eine Kinderspielecke ist auch vorhanden, es spricht also nichts dagegen, (kleinere) Kinder mitzubringen.


Dann kommt der hintere Verkaufsraum, dort ganz hinten sieht man schon die Stoffe auf einem Förderband, das bis in den Keller geht. Allein auf dem Band sind ca. 50 Stoffe drauf. Rechts an der Wand ist ein Regal mit Reststücken, links eines mit Borten, Bändern, Klettbändern, Gummis und Labels, am Boden befinden sich Kartons mit Knöpfen.
Linker Hand hängen auch die Bademoden, dort habe ich direkt für Leonie und meine Nichte je einen Badeanzug für's Schwimmen mitgenommen (rosapink mit Stickerei und Pailetten - Leonie war hin und weg *lach*).


Nächster Anlaufpunkt: der Keller. Dort in großen Röhren lagern viele Stoffrollen, von Jersey über Sweat, Jeans, Strickware, Baumwolle...
Da haben wir uns was ausgesucht, das kam dann in den Aufzug nach oben und wurde oben zugeschnitten.


Herr und Frau Stürzl sind super nett, wir bekamen sogar Kaffee in der hauseigenen Küche, wo auch die Raucherinnen zu ihrem Genuß kamen... ;-) Die obere Etage habe ich nicht fotografiert, aber dort durften wir überall gucken und gruschteln, wir waren begeistert! Die Industriemaschinen sind schon etwas ganz Anderes als unsere Haushaltsnähma's, so gab es zum Beispiel Eine, die beim Treten auf's Fußpedal aus einem Stoffstreifen Paspeln machte, welche man auch gleich mit annähen konnte!!! Oben gibt's auch eine Riesenauswahl an Bündchenstoffen, da habe ich mich eingedeckt. (Wenn ich das richtig verstanden habe. ;-P)

Zum Abschluß mußte ich natürlich noch die Chefin fotografieren. ;-D

Ich sage noch mal ganz herzlichen Dank für Alles! Wir kommen gerne wieder!

Und wer sehen möchte, was ich außer Susi noch ergattern konnte, der sollte morgen noch mal in meinen Blog spickeln! *frechgrins*

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

wow , das ist ja das reinste Paradies :O)))

LG
Brigitte

Josie hat gesagt…

Hach,schön wars..und alleine wegen meiner vergessenen "Susi" werde ich ...wenns klappt...demnächst wieder dort auftauchen
LG
Elke
Auf deinen Kartoninhalt bin ich mal gespannt:-))

Design by Tine hat gesagt…

Das hört sich ja klasse an ;-)

Bin gespannt ......

LG
Martina

Gänseblümchen hat gesagt…

huuuiiii, Du hast den Weg also doch wieder raus gefunden **lach**

Schade dass ich nicht konnte :-(
Das nächste Mal aber :-)

LG, Vera